Pinzgauerrind NRW

Brief einer Freundin:

 

Eigentlich sind Pinzgauer in Deutschland nicht sehr weit verbreitet. Jedoch leben im Kreis Düren drei Mädels dieser Rasse die sich „Zwiesel“, „Arielle“ und „Zoe“ nennen.

Zuerst lernte ich Sara kennen, die als ihre Züchterin eine überragende Fröhlichkeit ausstrahlt.

Sara ist nicht nur die Besitzerin, sondern sie ist viel mehr als das.

Man ist schnell fasziniert von der Beziehung zwischen Mensch und Tier. Sara fährt regelmäßig zu der Wiese, auf der es sich die drei gemütlich machen.

Sie muss nur „Zwiesel“ rufen und sie kommen schon mit Vorfreude angelaufen, da sie genau wissen, dass es eine Kleinigkeit zu naschen gibt.

Entweder gibt es Möhren, Äpfel, Kraftfutter oder Rüben. Das Angebot ist sehr vielfältig. Es ist ziemlich egal was es zu fressen gibt, denn die Leitkuh „Zwiesel“ frisst alles, was man ihr vorlegt.

Nachdem sich die Damen über das Futter gefreut haben, warten sie darauf gebürstet und gekrault zu werden.

 

Als ich Sara zum ersten mal auf die Weide begleiten durfte hat es nicht lange gedauert bis mich das Gespann von sich überzeugt hat.

Die Kühe reagierten anfangs skeptisch mir gegenüber, bei dem 2. Versuch die Rinder zu streicheln durfte ich schon "die Hand auflegen".

Als sich aber meine Besuche häuften, gewannen „Arielle“ und „Zoe“ schnell mein Vertrauen.

Jetzt sind wir schon so weit, dass sich besonders „Arielle“ einfach quer vor mich stellt und auf Streicheleinheiten wartet.

 

Gehörnte Kühe nutzen ihre Hörner eigentlich zur Verteidigung oder greifen den Menschen sogar in Einzelfällen an.

Dieses Thema kennen Sara und ihre Kühe gar nicht.

Ganz im Gegenteil.

Sara hat ihre Kühe lange Zeit trainiert um Gefahren zu vermeiden.

Man kann den Kühen ansehen, dass sie Sara quasi als „Führungstier“ ansehen, da die Beziehung zwischen ihnen auf gegenseitigem Respekt und Vertrauen basiert.

 

Es ist nicht alleine das Lockfutter, was sie anreizt zu kommen, sondern es ist vielmehr die Liebe, Pflege und Gute Laune, die die Tiere und ihr Verhalten positiv beeinflusst.

 

Für Sara sind es nicht nur Kühe, die sie besitzt, man kann es schon als Freundschaft bezeichnen, in der auch ich mich schon sehr wohlfühle.

 

Christina

 

 

 

Impressum